Software-Ingenieur

17 września 2018

Softwareentwicklung

Software-Engineering, wie der Name schon sagt, ist ein Bereich, der eng mit dem Design und der Entwicklung von Computerprogrammen verbunden ist. Es ist auch die Abteilung für Systemtechnik. Die ersten und immer fortschrittlicheren Computerprogramme wurden vor vielen Jahrzehnten, Mitte des letzten Jahrhunderts, geschrieben.

Softwareentwicklung. Wie kann die Qualität der erstellten Anwendungen sichergestellt werden?

Die ersten Betriebssysteme - im Vergleich zu heute - waren natürlich recht begrenzt, stellten aber dennoch einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des gesamten Gebietes dar. Programmierer, die für ihre Entwicklung verantwortlich waren, sahen sich jedoch schnell mit vielen Problemen konfrontiert, die sich aus den eher begrenzten Möglichkeiten der damaligen Technologie ergaben. Irgendwann wurde festgestellt, dass die Programmierung in vielerlei Hinsicht ähnlich ist wie in Bereichen wie Bauwesen oder Architektur. Es stellt sich daher die Frage, wie die Leistungen und Erfahrungen dieser Ingenieurbereiche in der Programmentwicklung genutzt werden können. 1968 wurde zum ersten Mal der Begriff "Software Engineering" verwendet. Es ist ähnlich wie die Informatik, aber es geht um andere Themen. Während die Informatik uns hauptsächlich über die Theorie der Programmentwicklung unterrichtet, konzentriert sich das Ingenieurwesen ausschließlich auf die praktische Seite des Prozesses.

Erstellung von Computerprogrammen

Software Engineering - Universitätsstudium

Die Aufgabe der Hochschulbildung im Bereich des Software-Engineerings ist es, die Absolventen auf die Arbeit an der Konzeption, Entwicklung und Implementierung verschiedener Arten von Computerprogrammen vorzubereiten. Hier wird viel Wert darauf gelegt, das Programmieren zu lernen und verschiedene Aspekte des Prozesses kennenzulernen. Die Studenten lernen auch Methoden zur Bedarfsanalyse und zur Entwicklung von Software, die sie erfüllen kann. Es wird viel Zeit damit verbracht, den Prozess der Implementierung des erstellten Programms zu erlernen und sich um dessen hohe Qualität und reibungslose Funktion zu kümmern. Der Studiengang für Software-Ingenieure umfasst die Arbeit mit verschiedenen Anwendungsarten - von Computerprogrammen bis hin zu mobilen Anwendungen.

Softwareentwickler - Verdienst und Folgearbeit nach dem Abschluss

Im Curriculum dieses Studiengangs gibt es mehrere grundlegende Schwerpunkte. Dies sind Themen im Zusammenhang mit der Anwendungsplanung (Analyse, Bedarfsanalyse, Vorbereitung eines Softwareprojekts), der Projektdurchführung (Dokumentation, Kostenschätzung, Erstellung eines Arbeitsplanes und Überwachung des Entwicklungsprozesses) und der Implementierung der erstellten Software (Qualitätskontrolle, Entwicklung und Verbesserung von Systemen, Fehlererkennung). Softwareingenieurstudenten sind darauf vorbereitet, im Team zu arbeiten, zu lernen, zusammenzuarbeiten und wie sich dies auf die menschliche Psyche im kreativen Prozess auswirkt. Die anschließende Tätigkeit als Softwareentwickler bedeutet viel Verantwortung, aber auch hohe Gehälter und große Zufriedenheit.